Rund 1-2% der Gesamtbevölkerung in Deutschland leiden an einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) - Tendenz steigend. Seit Jahren nimmt die Anzahl derer, die im Krankenhaus aufgrund einer Herzschwäche behandelt werden müssen stetig zu und ist laut Statistischen Bundesamt im Jahr 2018 die am häufigsten gestellte Einzeldiagnose im Rahmen eines stationären Aufenthaltes. Innerhalb der Jahre 2011 bis 2018 verzeichneten Personen im Alter von 45 bis unter 65 Jahren den stärksten Anstieg an Krankenhausaufenthalten. Gleichzeitig lassen die Zahlen über die Jahre hinweg einen leichten Rückgang der Sterblichkeit erkennen, was möglicherweise verbesserten Behandlungsmöglichkeiten zugeschrieben werden kann. (Vgl. Deutscher Herzbericht 2019). Vor dem Hintergrund der Krankheitslast, ist es wichtig, auch für Patienten mit Herzschwäche entsprechende Angebote der tertiären Prävention zu generieren.

Daher freuen wir uns, dass seit dem 01.01.2021 Herzinsuffizienzgruppen gegründet und mit den Krankenkassen abgerechnet werden können. Sollten Sie in Ihrem Verein Interesse daran haben, eine Herzinsuffizienzgruppe zu gründen, finden Sie hier alle wichtigen Informationen und Ansprechpartner.

Ausführliche Informationen (pdf)

Herz-LAG Bayern
Anschrift

Höhenried 2
D-82347 Bernried am Starnberger See

Kontakt Kurswesen
Kontakt Verwaltung & Organisation
Email
Neueste Meldungen
Quick Links
Folgen Sie uns