Corona und Rehasport/Herzgruppen: 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Umfassende Reduktion auf "Basisschutzmaßnahmen" (Stand 30.5.2022)

Seit 1.4.2022 gilt die 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (gültig bis 25.6.2022). Es gibt nun grundsätzlich nur noch so genannte „Basisschutzmaßnahmen“ in bestimmten Bereichen. Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen bleiben weiterhin empfohlen. Hierzu zählen insbesondere die Wahrung des Mindestabstands, das Tragen medizinischer Gesichtsmasken in Innenräumen sowie freiwillige Hygienekonzepte (v.a. Besucherlenkung, Desinfektion).

Für Rehasport/Herzgruppen bestehen keine Einschränkungen.

Für aktive sportliche Betätigung gilt: Sie ist sowohl unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen ohne weitere Zugangsbeschränkungen möglich. Diese Maßgabe gilt über alle Sportarten hinweg. Körperkontakt und Kontaktsportarten sind ebenfalls weiterhin vollumfänglich erlaubt. Bei individuellen Fragen zum Vereinsbetrieb empfiehlt es sich, an die örtlich zuständige Kreisverwaltungsbehörde heranzutreten. Diese kann bei Bedarf insbesondere auch die Gegebenheiten vor Ort in gebotener Weise berücksichtigen.

HIER gelangen Sie direkt zur 16.BayIfSMV.